Isabella Schmid

Schauspielerin

Bereits mit vier Jahren stand Isabella Schmid das erste Mal auf der Bühne. Nach 7-jährigem Balletttraining folgte im Alter von 13 Jahren eine intensive Ausbildung in Sprech- und Atemtechnik, Pantomime und im Rollenstudium an der Jugendtheater-Schule R. Metzenthin, begleitet von ca. fünf Stunden Jazztanz wöchentlich. Ihre Lehrer waren: Peter Bollag, Peter Brogle, Henning Köhler und Miriam Spörri. Im Alter von 20 spielte sie die Hauptrolle im Musical "Hotel Happy End" unter der Regie von Inigo Gallo.

1990-1994 folgten durchgehend Engagements an namhaften Schweizer Theatern. Sie spielte Hauptrollen wie: Frankie in "Frankie and Johnny" - May in "Fool for love" - Rose in "Tagträumer" - Claire in "Die Zofen"

1994 ging sie nach München und drehte unter anderem "Polizeinotruf 110", "Schwurgericht", "Aus heiterem Himmel" und stand neben Tekla Carola Wied, Uschi Glas, Lotti Huber, Ingird von Bergen vor der Kamera.

1997 wurde sie für die RTL-Serie "Hinter Gittern" entdeckt und drehte 2 Jahre lang in der Rolle der "Lollo Kühne".
Danach war sie mit Michael Hinz und Viktoria Brahms mit der Komödie "Mond über Buffalo" quer durch Deutschland unterwegs. Nebenbei stand sie mit Heinz Hönig für "Stan Becker" vor der Kamera.

Vip buchen