Nico Brina

Erster Auftritt: 1984
Die Presse betitelt ihn als: King of Boogie
1978 entdeckt Nico seine Vorliebe zum Klavierspiel. Bereits sechs Jahre später gibt er sein erstes Konzert, und seit 1989 ist er als Profipianist und -Sänger international unterwegs (jährlich rund 100 Auftritte) u.a. in Santo Domingo (Dom. Rep.), Almaty (Kasachstan), Olympiade in Athen (Griechenland)...

1995 gewinnt er den "Prix Walo" (Schweizer Show-Preis) in der Sparte "Special Act".

1996 erhält er den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde mit dem schnellsten Boogie Woogie (Nico's Highspeed Boogie). Sieben CD's, eine DVD und eine LP dokumentieren sein Schaffen.

Vip buchen